Was ist ein Blog?

Blogs sind praktisch überall und trotzdem ist sich nicht jeder wirklich sicher, was hinter dem Wort „Blog“ überhaupt steckt. Am besten verglichen werden kann ein Blog wohl mit dem klassischen Tagebuch, das Mädchen früher sorgsam mit einem Schlüssel Bild Blog Letternverschlossen und unter dem Kopfkissen versteckten. Heute jedoch sind es genau die geheimen und privaten Gedankengänge und das Teilen wichtiger Informationen mit der ganzen Welt, was Blogs ausmacht.

Der Blog und seine Charakteristik

Es gibt selbstverständlich unterschiedliche Arten von Blogs. Während sich die einen rund um die Liebe oder einen Auslandsaufenthalt drehen, befassen sich andere mit technischen Themen oder auch Finanzen während wieder andere sich als „Allerweltsblog“ positionieren, und über Gott und die Welt schreiben. Beispielsweise der Blog Nullseite, in dem es um „Null und Nichtiges“ geht.

Der oder die Autoren, die den Blog mit Artikeln füttern, tragen hierbei Sorge für ein abwechslungsreiches Informationsangebot, das die Internetuser zum erneuten Besuch bewegt. Auch große Unternehmen, die in der Wirtschaftswelt ganz oben mitspielen, unterhalten heute Blogs, um sich mitteilen zu können. So ist ein Blog heute nicht mehr nur privat, sondern durchaus auch ein wirkungsvolles Marketing Instrument.

Der Begriff „Blog“ ist im Übrigen eine Wortschöpfung, die aus dem Wort „Web-Log“ entstand. Hieraus entstand dann letztlich auch die Bezeichnung „Blogger“ für die Personen, die den Blog mit Texten und Bildern füttern.

Im Allgemeinen ist der Blog also eine ständig erweiterbare Sammlung von Texten, Bildern und auch Videos, die den Internetnutzern frei zur Verfügung stehen. Über diverseAnbieter kann ein Blog schon innerhalb weniger Minuten eingerichtet werden.

Was für einen Blog wichtig ist

Nicht nur die eingestellten Artikel sind für das Bestehen eines Blogs wichtig, sondern auch die Kommentare anderer User, die wiederum für eine Verbreitung des Blogs sorgen. Direkt unter den Blogartikeln können so zudem interessante Diskussionen und Gespräche stattfinden. Hier hat der Autor selbst die Möglichkeit, sich mit seinen Lesern zu unterhalten. Besonders im Kommentarbereich erhalten viele Blogs erst ihre Lebendigkeit und ihren eigenen Charakter.


Bildquellen • Blog Lettern © tiero – Fotolia.com